Fenstertheater » » Spinnereien II
15. April 2015

Spinnereien II

RegenbogenpulliwolleMit der Wolle für den Regenbogenpulli geht es langsam, aber einigermaßen stetig voran. Mir fiel relativ bald beim Spinnen auf, dass der Einzelfaden zu dünn ist um dreifädig verzwirnt ein für meinen Geschmack schönes Garn zu ergeben. Also habe ich ungeplant und verzwirne jetzt vierfädig. Das stellte mich vor ganz neue Herausforderungen, soviele Einzelfäden muss man beim Verzwirnen dann erst einmal koordiniert kriegen. So ganz glücklich bin ich mit den Ergebnissen noch nicht, aber hoffentlich wird das mit der Übung noch besser.

SpindelnIch habe festgestellt, dass ich eigentlich nach wie vor gerne mit der Hand spinne, irgendwie mag ich das Gefühl ein Stück fertigen Faden auf die Spindel aufzuwickeln und den Garnknubbel Stück für Stück wachsen zu lassen. Da meine erste (und bis dato einzige) Spindel aber ziemlich schwer ist und somit nur eher dickeres Garn produzieren kann, war es an der Zeit für eine leichtere. Bei Dawanda wurde ich schließlich fündig und erstand diese kleine, nur 13 Gramm wiegende Kopfspindel. Leider läuft sie nicht besonders rund und kommt schnell ins Trudeln, wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob sich das nicht vielleicht mit ein bisschen Übung noch gibt.

Kornfeld im SommerUnd weil ich also eh bei diesem Dawanda-Shop bestellen wollte, entschied ich mich auch noch zwei handgefärbte Kammzüge mitzunehmen, einfach weil mich die Farben so anlachten. 100 Gramm habe ich schon vollständig versponnen, navajo-verzwirnt und gewaschen. Verspinnen ließ sich die Shetland/Tussahseide-Mischung super, auch wenn ich hinterher immer bunte Finger hatte. Beim Waschen kam dann wie erwartet noch einiges an Farbüberschuss raus, leider ist die Wolle durch das mehrmalige, wohl ein bisschen unvorsichtige Waschen ein bisschen verfilzt und so nicht besonders kuschelig, mal schauen was daraus am Ende wird.

Fenstertheater • 15.04.2015, 14:03 • Spinnen
0 Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar