Fenstertheater » Häkeln

Yoshi Cena

2016_01_14-YoshiProfilDie älteste Freundin wünschte sich einen Yoshi. Aber bitte nicht in grün, sondern in irgendeiner anderen Farbe. Eine Anleitung war recht schnell gefunden und zwar sollte es diese hier werden. Über das Garn grübelte ich eine Weile, schließlich fiel mir ein schon etwas länger abgelagertes türkises Baumwollgarn in die Hände. Erstaunlich, der Yoshi hat am Ende die kompletten 100 Gramm gefressen, beim Schwanz musste ich tatsächlich zwei Reihen eher aufhören, weil mir das Garn ausging.

2016_01_14-YoshiHintenSehr spannend fand ich auch, dass es wirklich die kleinen Details sind, die es ausmachen. Der kleine Panzer (oder ist es eher ein Sattel?), die Stacheln, die Daumen … Nicht ganz zufrieden bin ich mit den Wangen und dem weißen Bauchstreifen, das finde ich nicht ideal gelöst.
Alles in allem bin ich aber nicht unzufrieden, ich hoffe das Geburtstagskind hat auch seine Freude an der Figur. Mit knapp 22 cm Höhe ist er doch ein ganzes Stück größer geworden, als ich gedacht hätte. Vor allem die Form des Körpers gefällt mir aber gut, vielleicht adaptiere ich die mal für ein anderes Projekt.

Fenstertheater • am 14.01.2016, um 19:09 • in Häkeln
Tags:
2 Kommentare

Happy Day Mobile

2015_05_10-MobileAls ich im März erfuhr, dass die Großfamilie bald Zuwachs bekommt, entstand ja relativ zeitnah das kunterbunte Kein­horn, das bei der Übergabe Anfang Dezember auch rührende Begeisterung auslöste.
Irgendwann im April bin ich dann über das Happy Day Mobile gestolpert. Mit viel Elan war der Regenbogen schnell gehäkelt, auch die Wolke ging noch einigermaßen flott, nachdem ich da eine andere Anleitung rausgesucht hatte. Mit der Sonne gingen dann die Probleme los. Die Strahlen in der Anleitung gefielen mir nicht, waren auch ziemlich kompliziert, wie ich fand. Nach einigen, eher wenig zufriedenstellenden Versuchen gab ich die ganze Sache dann erst einmal auf.
2015_12_22-Mobile_klein

Bis gestern. Im weihnachtlichen Fertig­stellungs­modus (die anderen Sachen kann ich leider nicht zeigen, weil die Beschenkten hier unter Umständen mitlesen, fielen mir also auch Regenbogen, Sonne und Wolke wieder in die Hände. Schließlich entschied ich, dass die Sonne ja nicht perfekt werden muss (die anderen Teile sind es schließlich auch nicht und ich rede mir ja immer gerne ein, dass das den Charme von handgearbeiteten Sachen ausmacht ;-)).
Und so entstanden dann die zwei Regentropfen, die Sonne bekam einen anderen Strahlenkranz und es wurde alles – hoffentlich einigermaßen babysicher (ich habe extra drauf geachtet Sicherheitsaugen zu nehmen) – aneinander befestigt.

Fenstertheater • am 22.12.2015, um 14:55 • in Häkeln
1 Kommentar

Kunterbuntes Keinhorn II

Auf Wunsch einer einzelnen Dame (und weil ich das sowieso seit ein paar Tagen vorhatte ;-) ), werde ich mal so nach und nach berichten, wie weit ich bei meinen aktuellen Projekten bin. Tatsächlich bin ich bei manchen im letzten Monat ziemlich gut voran gekommen, während sich andere wiederum als ein bisschen zäh erweisen.

Wolle für das kunterbunte KeinhornPraktischerweise fuhr ich mit der ältesten Freundin Anfang März für einen Tagesausflug nach Hannover, wo sich auch ein Wollladen fand, der die Keinhorn-Wolle führte und so deckte ich mich mit weiteren acht Knäul ein.

Beim Auslegen zuhause fiel mir dann auf, dass die Farben eigentlich einen schönen Regenbogen ergeben (wenn man sich das Beige und Braun mal wegdenkt ;-) ) und entschied mich deshalb dazu die letzten drei Farbstreifen noch einmal wieder aufzuribbeln.
Kunterbuntes KeinhornDadurch, dass die Decke nicht mal einen Meter breit ist, häkelte sich so ein Streifen verblüffend schnell und da mit bunter Wolle und Farbwechseln zu arbeiten irgendwie immer besonders beflügelt (und es durch geschicktes Einhäkeln keine drölf Fäden zu vernähen gab), ist das gute Stück schon fertig.

Babysocken im GrößenvergleichUnd weil wir Gründonnerstag bei den werdenden Eltern zum Haus-Bestaunen eingeladen waren, sprangen mir dann noch diese Babysöckchen von den Nadeln (daneben zum Größenvergleich eine “normale” Wollsocke in Größe 42). Am Ende waren wir uns zwar nicht so sicher, ob man zu einem so frühen Zeitpunkt in der Schwangerschaft schon Babykram verschenkt oder ob man damit nicht eher nervt, deshalb warten sie hier noch in einem Schrank zusammen mit dem kunterbunten Keinhorn auf ihren Einsatz. ;-)

Fenstertheater • am 13.04.2015, um 13:44 • in Häkeln
Tags:
0 Kommentare

Kunterbuntes Keinhorn

Nachdem uns das erste Ultraschallbild vorgestern so neumodisch auf einem Smartphone-Bildschirm präsentiert wurde, hatte ich irgendwie den Wunsch zum Ausgleich etwas richtig altmodisches zu tun. Und so stiefelte ich dann gestern zum letzten noch hier ansäßigen richtigen Wollladen und kaufte vier wunderschöne, kunterbunte Knäul Wolle, in dem Bewusstsein, dass ich die fehlenden zehn bis zwölf Stück für die Babydecke jederzeit nachkaufen kann. Sobald ich mir klarer darüber geworden bin, wie das mit den Farben weitergehen soll.

2015_03_06-Wolle

2015_03_07-Anfang

Darüber geriet das Projekt “Regenbogenpulli” natürlich nicht völlig in Vergessenheit. Eine größere Menge bunter Kammzüge hat mittlerweile nach ungeduldigem Warten ihren Weg zu mir gefunden. Passenderweise ließ sich der DHL-Mensch auf dem Weg zum Tanten-Geburtstag abfangen, weshalb die Cousine das Ganze direkt abnickte, nachdem wir den Regenbogen auf dem Boden zusammengepuzzelt hatten. (Darüber wer am Ende den Pulli strickt, sind wir uns noch uneins, auch darüber ob es überhaupt ein Pulli wird (Problem: Ärmel), aber alleine das Spinnen ist ja schon eine echte Freude.)

2015_03_07-ComingSoon

2015_03_07-Lila

2015_03_07-LilaSpule

Fenstertheater • am 07.03.2015, um 13:25 • in Häkeln, Spinnen, Stricken
Tags: ,
0 Kommentare