Fenstertheater » 2015 » Mai

Erste Versuche

2015_05_10-ArtYarn-CoilsArt Yarns spinnen kann eine erstaunlich fesselnde Beschäftigung sein, habe ich festgestellt. Allerdings kommt man auch nur sehr langsam voran, zumindest bei dieser Art von Art Yarn (ich glaube, es nennt sich “Core Spinning”) und wundert sich beim Haspeln wie wenig Lauflänge das entstandene Garn am Ende hat, obwohl man doch ewig gesponnen hat und die Spule ziemlich voll war.

2015_05_10-ArtYarn-Coils-einzelnAußerdem ist Annabell nicht unbedingt für’s Art Yarn spinnen gemacht, ihr Einzugsloch ist eher klein, weshalb die Coils (also diese Woll-Bobbel) häufig nicht ohne manuelle Hilfe da durch wollen und besonders gut auf die Spule läuft das Garn auch nicht, da es ständig in den Haken hängen bleibt und man per Hand aufwickeln muss.

Alles in allem hat es aber genug Spaß gemacht, dass ich nun ernsthafter damit liebäugle mir beizeiten mal den Jumbo-Flyer zuzulegen. Eine Ahnung, was man mit dem Garn anfangen soll, außer es sich irgendwo dekorativ hinzulegen und es dann und wann zu flauschen, habe ich zwar nicht, aber es muss ja auch nicht immer alles einen Zweck erfüllen. ;-)

Fenstertheater • am 10.05.2015, um 15:50 • in Art Yarn
Tags: ,
0 Kommentare